Tomorrow Comes Today   I’m not gonna wait for anything to happen

Android: Hardware-Software-Verzerrung

Neben Apple, iOS und der dazugehörigen Welt ist bekanntlich Android eine nicht gerade irrelevante Alternative. Und letztlich habe ich mein iPhone am Anfang auch aus dem Grund gekauft (bzw. von form4 bekommen), um die ganze Welt kennen zu lernen. Jedenfalls bin ich so kürzlich zu meinem ersten Android Gerät gekommen.

Und: Ich bin bisher ziemlich ernüchtert. Und während der Nutzung habe ich den Eindruck, dass ein wesentlicher Grund für diese Ernüchterung auch die Hardware ist (ein Odys-Loox - was auch immer das für ein Ding ist).

Die Nutzung macht zumindest keinen Spaß und - wenn ich das versuche zu differenzieren - sind es folgende Probleme: (1) die Touch und gesten Bedienung reagiert miserabel, (2) die Reaktionen sind langsam und (3)Programme stürzen häufig ab.

Wie viel davon nun Android, eine Variation von Android oder die Hardware ist, kann ich kaum sagen. Aber die "User Experience" ist nicht annährend vergleichbar mit einem iPhone oder iPad.

Ein entscheidender Vorteil von Apple (neben einem recht hohen Qualitätsanspruch) war und ist offensichtlich alles aus einer Hand zu liefern. Software und Hardware sind bei Endgeräten heutzutage eben nur noch schwer trennbar und letztlich zählt das Gesamtergebnis.