Tomorrow Comes Today   I’m not gonna wait for anything to happen

Blog

Adobes BrowserLab ist nun online

Als Alternative zu Litmus oder vielfältigen Systeminstallationen
kann nun auch Adobes BrowserLab genutzt werden. Meine ersten Versuche
waren durchaus gut, die Tests laufen recht schnell durch, sodass man
nicht lange auf seine Testergebnisse warten muss. Die Browservielfalt
ist allerdings recht überschaubar - die wichtigsten Kandidaten wie IE6
und IE8 sowie lätere Firefox Browser sind allerdings verfügbar. Hier
geht's weiter: https://browserlab.adobe.com/

ZK mit tollen Modulen

Das ZK Framework hat in unsere Projekten bereits seine Stärken und seine Schwächen zeigen können. Letztere liegen insbesondere in der Performance und der Cross-Browser-Kompatibilität, wobei letztere zumeist auch eher ein Performanceproblem ist. So sind mittelmäßig aufwändige Oberflächen in normalen Browsern wie IE7 oder Firefox 3 nur passabel nutzbar. Im IE6 mag man gar nicht mehr irgendwo klicken. Im
Safari 4 oder IE8 hingegen, geht alles relativ flot - vermutlich wegen der dort neu eingebauten JavaScript Engines, welche primär auf Geschwindigkeit hin optimiert wurden.

Neuer Browser: Safari 4

Ein Hoch auf die Browservielfalt:Es gibt eine neue Safari Version 4.
Die Highlights: CSS 3 Webschriften, SVG-Unterstützung, Nitro
JavaScript-Engine (soll schnell sein), spannende Entwicklerwerkzeuge
u.v.m.

TYPO3: Index-Einstellungen im TypoScript Setup

Kleine Erkenntnis: Die Index-Einstellungen im Setup müssen in config
UNTERHALB von page stehen! Und natürlich NICHT in page einer
Druckansicht oder einer Feed-Ausgabe. Ansonsten landen diese Ansichten
alle im Suchindex.
page {
config {
index_enable = 1
index_externals = 1
}
}

phpDocumentor für Eclipse

Zur Doku von PHP-Code ist die klassische phpDoc-Dokumentation am
eingängigsten. Per phpDocumentor kann aus dieser Dokumentation im Code
eine HTML-Doku erstellt werden. Hier gibt es eine einfache Anleitung, wie man das ganze in Eclipse verwendbar macht.

IE Death March 2009 ... wird dann wohl doch ein Dezember 2011?

IE6

Wie schön ist dieses Bild und wie hoffnungsvoll sind alle Entwickler
bei dieser vidion geworden ... doch noch ist der IE6 da und noch wird
es wohl eine Weile so bleiben. :(

Google Maps Performance - Cubes als mögliche Lösung

Zum letzten Artkel wurden mir als alternative Lösungsmöglichkeit mehrmals die Geo Cubes (www.geocubes.com) von skilldeal
empfohlen. Das besondere an den Cubes ist vor allem das Clustering,
d.h. hier werden Massen an Geo-Punkte je nach Zoomstufe zu Clustern
zusammengefasst und dem User angezeigt, dass dort weitere Einträge beim
näheren Heranzoomen zu sehen sind. Klasse! Ein Beispiel ist direkt auf
der o.g. Website zu sehen.

Google Maps Performance - ein Test

Entgegen dem Stand vor wenigen Jahren ist Google Maps
sehr belastbar und stabil geworden. Um die Möglichkeiten und Grenzen
für den Einsatz etwas besser einschätzbar zu machen, habe ich einige
Tests gemacht.

TYPO3: Workspaces - Teaserlisten, Bildvorschau und weitere Kinderkrankheiten

Die TYPO3 Workspaces sind für die Trennung von redaktionellen
Arbeiten und dem letztlichen Publizieren eine sehr gute Idee - jedoch
gibt es im Detail noch eine Reihe von technischen Problemen und
scheinbar auch Bugs in TYPO3. Hier einige Punkte und deren Lösungen:

TYPO3: Geo-Lokalisierung

Mit der Extension Geocode an IP address (geoip)
kann man wohl ein paar Basisinformationen über die Herkunft eines Users
erlangen ... vielleicht lohnt sich hier mal ein Blick in den Code, ob
die Extension auch nutzbar ist. Hier gibt es zumindest eine Demo: http://www.rggooglemap.com/dev/geoip.html