Tomorrow Comes Today   I’m not gonna wait for anything to happen

Webtracking: Facebook rocks!

Wieder ein Fall von: Bauchgefühl durch Zahlen bestätigt.

Seit einer Weile poste ich meine (zugegebener Maßen wenigen) Blog-Artikel auf Facebook, Google+ und Twitter. Und im Tracking meines Blogs kann man sehen, wo die Leute so her kommen.

Aber nicht nur, dass mit Abstand die meisten über Facebook kommen. Nein, die Facebook Besucher klicken ab und an auch auf meiner Seite weiter rum (auch wenn klein aber immerhin 1,9 PIs pro Besuch) , was die anderen nicht tun. Und entsprechend ist auch die Besuchszeit der Facebook-Nutzer messbar.

Wenn man sich nun weit hinaus lehnt bei der schmalen Datenbasis, würde ich sagen, Facebook Nutzer interessieren sich mehr für meine Inhalte, denn sie klicken am häufigsten auf die Links, lesen die Artikel sogar und Klicken ab und an weiter.

Nicht gemessen sind hier die Facebook Aktionen selbst - Likes und Kommentare gibt es hier auch mehr.